Geigerzähler

(in Bearbeitung)

Irgendwann 2010 kam ich auf die Idee, dass doch ein paar Experimente mit einem Geigerzähler mal ganz unterhaltsam seien könnten. Eine kurze Recherche ergab, dass es russische Zählrohre im Internet recht günstig zu kaufen gibt. Also habe ich mir mal ein SBM-20 bestellt. Leider hat es bereits eine kleine Macke abbekommen, das ist jedoch mein eigener Verdienst.

Der Aufbau sollte natürlich möglichst einfach und sporadisch ausfallen. Ich hatte (habe) recht viele 0,35VA Mini-Printtrafos rumliegen, also wurde schnell einer davon umgedreht und mit einer kleinen Kaskade zum erhöhen und glätten der Ausgangsspannung versehen. Davor kommt eine simple Zerhackerschaltung aus einem NE555 (hier mit der CMOS-Variante TLC555, damit das Ganze auch mit 3V noch stabil läuft) mit einem BD-139 (ein BC547 funktioniert genau so gut und ist billiger).

Obwohl keinerlei Regelung vorhanden ist funktioniert das überraschend gut - die Schaltung zieht weniger als 10mA und schafft es auch die Spannung mehr oder weniger im Plateaubereich des Zählrohres (ca. 400+-50V) zu halten.  Für einen Spielzeuggeiger durchaus akzeptabel. Falls gewünscht kann die Ausgangsspannung über Tastverhältnis und Frequenz der Kippstufe (über R1 u. R2) variiert werden.

 

Der Zählrohrstrom wird über einen 10k Widerstand gemessen. Über einen BC547 mit Emitterfolger wird der Impuls verlängert, um das "Knacken" besser hörbar zu machen. Anschließend wird der verlängerte Impuls noch in einer weiteren Transistorstufe verstärkt und über einen 10uF Elko ausgekoppelt.

Nummer 2

Als nächstes baute ich den "Taschenrutscher" von folgender Website nach: http://sbwd.de/seiten/rahmen.php?nav=geigerzaehler (eine sehr interessante Seite übrigends!).

Mein Einwegkamera-Trafo ließ sich leider nicht davon überzeugen die gewünschten 400V zu erzeugen (was eventuell damit zusammenhängt das aus dem Originaltransistor der zur Funktion nötige "Magic Smoke" entwich und daher leider ein (natürlich auch sehr hochwertiger) BC547 herhalten musste), also habe ich einfach eine kleine Spannungsverdopplerstufe hinzugefügt.

 

Nummer 3


 

2016 J. Weigelt - www.janelo.net